An Dich!

Du musst sein, wie der Wind
Und orangene Himmel im Mai,
Du musst sein, wie ein Kind
Und ein Reh so frei-
Wie die Bäume im Herbsteslichti
Gleich tausender Blumen Klang’,
Schön, wie ein großes Gedicht
Und tief, wie ein Grabgesang.
So sollst Du sein und vieles mehr
Wie ein Pfeil im Ziel
Und ein goldener Speer,
Der aus der Sonne fiel.
Und was Du weißt und Dein Tun
Sei gewölbt, wie die Nacht.
Ich habe ohne zu ruhn
Alles bereit gemacht.

Gedichte A bis Z